Samstag, 18. Oktober 2014

The Broken Eye von Brent Weeks

Soo nun habe ich also the broken Eye durch, und muss nur noch bis 2016 auf das nächste Buch aus der Lightbringer-Reihe warten ;_;.

Im folgenden können furchtbare Spoiler auftauchen, wer die ersten beiden Bücher nicht gelesen hat und the broken Eye auch nicht sollte sich das weiterlesen also überlegen.


Dieses Buch ist noch mehr ein Zwischenbuch als der Vorgänger die blendende Klinge (die ich noch auf deutsch gelesen habe). Bei die blendende Klinge gab es eine Art Abschluss. Es war zwar klar, dass noch viel kommt und es gab auch einen Cliffhanger,  aber bei broken Eye fehlt meiner Meinung nach der Climax. Viele Erzählstränge werden weitergeführt und das Buch bringt einen auch in der Reihe tatsächlich voran, aber eigentlich wird nur wenig tatsächlich geklärt oder abgeschlossen. Dafür dass man Gavin/Dazen ewig beim Gefangensein beobachten musste geht die Befreiung dann doch etwas gehetzt und hätte wenigstens etwas ausführlicher sein können. Der Cliffhanger hier ist zwar auch noch nichts gegen den bisher ultimativen Cliffhanger bei den Starblade-Chronicles aber auch nicht ganz ohne. 

Ich finde die Beziehung zwischen Teia und Kip relativ verwirrend und bin mir nicht sicher wie sich das ganze weiterentwickeln wird. Und diese Unterhaltung außerhalb von Raum und Zeit war für mich auch eher verdunkelnd als erhellend. (Na isser nu der Lichtbringer oder ist der Lichtbringer ein seltsames Schalentier? Oder ist Lucidonus/Diakoptes überhaupt nicht der Lichtbringer?)

Und mich würde echt mal interessieren ob Kip auch Licht brechen kann. 

Fragen über fragen und bis zum nächsten Buch dauert es noch soo lange.

Nachdem ich die ersten beiden Bände auf deutsch runtergelesen habe, war das englische auch recht gut zu lesen. Ich habe schnell herausgefunden wie welche Sachen im englischen heißen und die Sprache ist nicht allzu schwierig. Ein Kindle mit Wörterbuch ist natürlich hilfreich, aber nicht unbedingt notwendig.

Ich kann momentan keinen Lieblingscharakter benennen, alle haben sowohl gute als auch schlechte Seiten. Die meisten sind wirklich nicht künstlich und alle "Guten" sind einfach irgendwie sympatisch. 

Ich denke da kommt noch einiges auf uns zu. Vermutlich geht es jetzt erst richtig los. Nachdem ich fand dass sich manche Passagen in the broken Eye doch etwas gezogen haben hoffe ich auf die zukünftige Action (Äktschön ;)).

Nun habe ich etwas rumgespoilert und mich etwas ausgelassen, aber was haltet ihr denn von dem Buch? Hat es denn schon wer gelesen oder wartet ihr lieber auf die deutsche Fortsetzung?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen