Mittwoch, 11. Februar 2015

Eine Koralle in der Hitze [Lacke in Farbe...und bunt mit Heatwave]

Bei der lieben Lena soll es diese Woche zu Lacke in Farbe...und bunt! Koralle geben. Das heißt ich muss meinen bisher einzigen Wet 'n Wild Lack ausführen, nämlich Heatwave. Leider habe ich die tatsächliche Farbe auf keinem Bild so richtig einfangen können, so ohne Sonne. Ich habe ein paar etwas nachbearbeitet, damit sie näher an die Realität kommen, aber keines ist wirklich perfekt. Denn Heatwave ist ein astreines, cremiges Koralle.

Der Pinsel war bei dem Lack zwar etwas zerzaust, aber nachdem ich die zwei störenden Härchen unter Kontrolle gebracht habe, lässt er sich gut lackieren. Er ist eher auf der flüssigen Seite und man braucht zwei bis drei Schichten bis er komplett deckt. 

Ich habe versucht mit etwas rot noch mehr Koralle aus meinen Bildern zu holen, aber dadurch sahen sie irgendwie nur noch oranger aus. Meine Kamera frisst Korallen, ich darf sie nie zum Great Barrier Reef bringen :D.
Auf jeden Fall durfte Red my Lips von Sally Hansen noch zusammen mit einem Nail Vinyl von Svenjas Nailart auf meinen Ringfinger. Das zumindest hat gut geklappt, es sah schön zerlaufen aus wie es sein soll. Auf den restlichen Fingern, war auch wenn man es kaum sieht noch der Essie Topper As Gold as it gets vertreten für das notwendige Gefunkel. Auf dem letzten Bild ist es deswegen ein wenig unscharf, da sieht man das ganze besser. 


Trockenzeit war normal würde ich sagen, es waren auf jeden Fall keinerlei Spuren meines Kopfkissens zu entdecken. Die Haltbarkeit war absolut in Ordnung. Drei Tage ohne Tipwear sind bei so einem knalligen Lack wirklich gut, danach gabs zwar ein paar Splitter, aber er durfte sowieso nicht viel länger auf den Nägeln bleiben.

Ich hoffe die Farbe für nächste Woche schmeckt meiner Kamera nicht ganz so gut wie Koralle. 

Habt ihr schon Wet n Wild Lacke daheim?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen