Donnerstag, 12. März 2015

Matt und Longlasting- neue rote Lippen"stifte"

Da ich mich bei den neuen roten Stiften absolut nicht beherrschen konnte und gleich mehrere mitgenommen habe, dachte ich ich zeige euch mal Swatches mit meinem ersten Eindruck dazu.
Zugleich reiche ich die ganze Lippenstiftflut bei Pinky Sally zum Red Friday ein, mehr rot ging bei mir nicht.

Zuerst habe ich im DM endlich die Farbe 025 Cheeky Girl von den neuen matten Lipcolor Butter(n oder s) von Astor ergattert, dann war gerade die neue Reihe der long-lasting matte maxi Lipsticks von P2 eingeräumt und schon durfte 020 forever cayenne mit.

Bei Kiko habe ich dann noch den long lasting colour Lipmarker Nr. 105 mitgenommen, da er laut Verkäuferin und Swatches wirklich longlasting ist. Einen Double Touch Lipstick zum Vergleich habe ich auch mitgenommen, der ist aber eher beere oder Nude, daher nicht in der Kategorie rote Lippenstifte. Falls ihr ihn noch sehen wollt sagt einfach bescheid.



Oben Kiko darunter Astor und dann P2

1. Long-lasting Matte Maxi Lipstick- 020 forever cayenne
Der Maxi Lipstick ist ein neues Produkt im Sortiment von P2, ich habe ihn hier bereits vorgestellt. 3,5 g kosten 2,95 Euro. Der Auftrag ist cremig und aufgrund der Spitze auch genau. Die Farbe ist eher etwas dunkler rot vielleicht auch schon etwas beerig. Auf meinen Lippen ist er aber weniger beerig und mehr rot. Nach dem Auftrag fühlen sich die Lippen etwas trocken an, eine Lippenpflege vorher ist also angebracht, sonst werden die Lippenfältchen betont. Entfernen ist mit Make-up Entferner gut möglich, auch wenn wie bei fast allen roten Lippenstiften großflächig das rot aus dem Gesicht gewischt werden muss. Zur Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen, aber trinken hält er ganz gut aus.
Ich mag sowohl die Farbe, als auch den Preis und den Auftrag. Ich würde euch den Stift empfehlen, wenn ihr die austrocknende Wirkung beachtet. Bei dem Preis kann man ihn auch mal einfach so ausprobieren.
Das Finish ist tatsächlich matt, vielleicht leicht satiniert, aber im Spiegel sieht er einfach matt aus. 


P2 longlasting 020 forever cayenne

P2 longlasting 020 forever cayenne
2. Astor Soft Sensation Lipcolor Butter Matte- 025 Cheeky Girl
Vielen werden euch ja die "alten" Lipcolor Butters bekannt sein. Der Auftrag ist sehr cremig und er bleibt auf den Lippen auch genau so. Trotzdem sieht er im Finish matt aus. Die Lippen werden also nicht ausgetrocknet, sondern eher wie bei den anderen Butters eher gepflegt. Es ist hier aber keine Pflege wie bei einem Pflegestift zu erwarten, sondern eher nicht ganz so trocken wie bei vielen anderen Lippenstiften. 
Beim ersten Auftrag wurde der Stift noch etwas fleckig, aber da waren meine Lippen auch etwas rau, mit der Zeit verteilt er sich aber von alleine besser. 
Die Farbe ist im Gegensatz zu dem P2 ein richtiges Tomaten- oder Signalrot mit einem Stich orange. Bei meiner Haut noch etwas blass, aber im Sommer mit Sicherheit eine tolle Farbe. Zu der Haltbarkeit und dem Verlaufen kann ich auch noch nichts genaueres sagen, aber ich denke der hält auf jeden Fall nicht so lange wie der P2 longlasting, alleine wegen der cremigen Konsistenz.
Trotzdem finde ich den Stift gut, ich habe auch noch die rosenholzfarbene Variante mitgenommen, den ich auch schon aufgetragen habe, der sieht auch sehr gut aus. Im DM habe ich für den Stift 5,85 Euro bezahlt. Es gibt aber auch gerade eine Aktion im DM, wenn man zwei der Lipcolor Butters kauft erhält man  eine dritte geschenkt dazu. Daher bin ich nicht nur um die zwei matten, sondern auch noch um eine normale Nudefarbe reicher. Falls ihr mal welche ausprobieren wolltet könnt ihr jetzt also zuschlagen. Die neuen Farben habe ich euch hier gezeigt. Das Entfernen ist einfacher als bei P2, was aber auch ein wenig gegen die Haltbarkeit spricht, dafür kann man den Stift auch mal schnell wieder auffrischen. Ein Handspiegel wäre aber vielleicht ganz gut dafür. Ganz ohne traue ich mich bei rot eher nicht. 



3. Kiko Longlasting Colour Lipmarker- 105
Der Kiko hat eine Filzstiftspitze, wie auch schon bei Stiften von Maybelline und Catrice. Nach dem Auftrag trocknet er schnell und wird innerhalb von Sekunden nicht mehr auf den Lippen spürbar. Er ist nicht matt, er bleibt immer leicht glänzend. Der Auftrag ist genau und einfach. Die Farbe ist ein intensives rot, das die eigene Lippenfarbe noch leicht durchscheinen lässt. Die Farbe ist aber etwas dunkler und nicht so orangestichtig wie die des Astor. Man kann Lippenpflege darübertragen ohne dass irgendwas verrutscht. Eine Pflegewirkung hat der Kiko nicht, aber austrocknend wirkt er auch nicht. Es ist eben wie normale Lippen, man merkt kaum, dass er da ist. Die Haltbarkeit ist aber wirklich gut. Den Swatch auf der Hand habe ich nur mit wasserfestem Makeupentferner und viel rubbeln wieder abgekriegt. Wenn der Kiko sich wie andere Liptints verhält, verblasst er langsam über den Tag von Innen angefangen. Wenn man also mal einen ganzen Tag dieselbe Farbe auf den Lippen haben will, ohne nachzutragen wäre der was. Ich werde ihn heute auch mal auf die tatsächliche Haltbarkeit testen, aber ich bin zuversichtlich. Ein schöner Liptint den ich mit dem ersten Eindruck empfehlen kann. Er kostet 6,90 Euro für 2,5 g.



Das waren meine drei Kurzreviews bzw. erste Eindrücke von meinen Neuerwerbungen.

Wie findet ihr die Stifte? Mögt ihr rot auf den Lippen, oder ist Nude eher etwas für euch? Wenn ihr ihr irgendwelche Fragen habt, einfach stellen. Wenn ich sie beantworten kann mache ich das direkt. Auch über alle anderen Kommentare freue ich mich.

Einen schönen Donnerstag meine Lieben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen