Mittwoch, 1. Juli 2015

Die grüne Hexe des Westens

Heute gibt es bei Lenas Sofa zu Lacke in Farbe...und bunt! Hellgrün. Ich war zunächst nicht so ganz sicher, welchen Lack ich euch dafür zeige. Ich bin dann letztendlich auf Nummer Sicher gegangen, denn der Lack den ich jetzt zeige ist eindeutig hellgrün.

Es geht um Green-Witch Village von O.P.I.. Den Lack habe ich in einem Swatchpäckchen von Marina gewonnen, daher ist er auch ein wenig angeleert. 

Der Lack ist ein helles Gelbgrün und deckt erst mit drei Schichten. Für einen OPI Lack ist das eigentlich schon fast zuviel. 

Sonst ist aber eigentlich nicht viel daran auszusetzen. Er hat ein schönes Cremefinish und trocknet durchschnittlich. Der Pinsel war in Ordnung, auch wenn ich P2 und Essie lieber mag. 

Die Haltbarkeit ist ordentlich, nach 3 Tagen ist nur leichte Tipwear zu erkennen.

Ich habe als Akzent auf den Ringfinger noch eine Schicht Lady Liberty aus der New York LE von Maybelline aufgetragen. Leider muss man etwas nach Partikeln fischen, weil sie sich gerne unten in der Flasche verstecken. Der Lack enthält eine klare Base mit hell und dunkelgrünen runden Teilchen, und grüne Rauten. Ich muss bei dem Lack immer an Kleeblätter denken. Ich werde versuchen ihn auch nächsten St. Patricks Day zu tragen, denn da passt er einfach gut.







Ich habe allerdings noch eine Schicht des Schnelltrockner Topcoats von P2 darüber aufgetragen. Das ganze hält gut und sieht ganz gut aus. Aber ich denke zulange kann ich dieses intensiv helle Grün doch nicht sehen. Eine Woche bleibt der gute OPI nicht.

Kennt ihr denn die kleine Hexe? Ich habe ihn ja schon öfter auf anderen Blogs gesehen. Und jetzt bin ich gespannt, was ich nächste Woche tragen werde. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen