Montag, 20. Juli 2015

Top 3 Tipps für den Sommer [Blogparade]

Bei I need Sunshine läuft wieder die Top 3 Blogparade. Dieses Mal geht es um meine Tipps um die Hitze im Sommer zu überstehen. Ich muss zugeben, auch wenn sich viele Leute über Hitzewellen freuen und die Sonne gar nicht genug scheinen kann, ich bin keine von denen. Ich mag es kühl und windig, Regen ist auch ok. Ich mag den Herbst sehr gerne. Ich bin nämlich auch ziemlich empfindlich was Wärme angeht. Ich schwitze sehr leicht, und im Sommer ist das zusammen mit meiner öligen Haut ein absoluter Glanzgarant. Zudem habe ich sowieso fast immer warm. Und ich kann wirklich schlecht schlafen, wenn es im Schlafzimmer über kuschlige 17 °C klettert. 

Daher gibt es jetzt meine Tipps wie man diese höllische Hitze halbwegs überlebt.




1. Wasser und Erfischungssprays

Das gehört für mich zusammen, da die meisten Erfischungssprays ja größtenteils aus Wasser bestehen. Man kann auch einfach so eine kleine Wassersprayflasche nehmen, das hat quasi denselben Effekt. Nur die Baleaflasche kann man einfach viel besser in der Tasche rumtragen und sich gelegentlich mal ins Gesicht oder an die Hände sprühen. Das kühlt ein wenig und ich bin ja eh nass im Sommer. Und natürlich sollte man das Wasser auch trinken. Viel davon. Nicht das in der Spraydose, sondern in einer Flasche oder einem Glas oder sonstwas. Das ist bei dem ganzen Flüssigkeitsverlust das A und O. Sonst wird man schnell mal Dehydriert oder bekommt einen Hitzschlag und das ist einfach mal so gar nicht angenehm. 




2. Mein Ventilator

Ich liebe meinen Ventilator, wenn wirklich gar nichts mehr geht werfe ich mich davor und bewege mich nicht mehr während er mich gut anpustet. Die sind gar nicht so teuer. Es gibt auch kleine Handventilatoren (einen von Pylones hab ich in meiner Tasche) oder kleine Standventilatoren oder sogar USB-Ventilatoren. Für jeden Geschmack ist was dabei. (Und auf dem Bildschirm dahinten seht ihr gerade Fallout New Vegas)



3. Noch mehr Wasser und Kühlakkus

Es hilft einfach unheimlich, wenn man irgendwas mit Wasser befülltes rumstehen hat in dem man die Füsse oder Arme kühlen kann. Wenn dann noch ein Kühlakku darin schwimmt hat das Wasser auch noch eine schöne kühle Temperatur. Bei meinen oft überhitzten Füssen eine absolute Wohltat. Einen Kühlakku nehme ich auch gerne in ein dünnes Handtuch eingewickelt mit ins Bett. Damit kann man sich dann die Hände kühlen oder den Nacken oder auch die Füsse. So kann ich manchmal trotz Tropenhitze doch noch einschlafen. 



Das sind meine besten Tipps für den Sommer und gegen die Hitze. Natürlich solltet ihr beim Verlassen des Hauses auch immer schön Sonnenschutz auftragen und am besten noch einen leichten Hut und eine Sonnenbrille dabei haben. Aber das sind keine Tipps gegen die Hitze und das kann man sich bei den tausenden Sonnencreme Posts inzwischen auch denken. Darunter ist ja auch meiner :).  Bei einer Sonnenbrille solltet ihr vor allem auf das CE Siegel achten und ich bevorzuge eine CAT 3, die dunkelste, die man noch zum Autofahren benutzen kann ansonsten bin ich nicht wählerisch. Mir reichen Brillen für 8 Euro aus dem DM völlig aus. 
Einen schönen Strohhut bekommt man diesen Sommer auch fast überall für kleines Geld. Danach seid ihr bestens vorbereitet und könnt euch in ein Geschäft mit Klimaanlage setzen ;).

Ich hoffe ich und ihr überleben diesen heißen Sommer unbeschadet. Einen schönen Montag ihr Lieben.

Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank für deine Teilnahme! Schöne Tipps und das mit dem Kühlakku im Bett merke ich mir mal ;-) Sonnenschutz ist wirklich sehr wichtig, den sollte man wirklich nicht vergessen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee ist von meinem Freund, dem Retter in der Not, der mich stets mit Kühlakkus versorgt :).

      Löschen