Montag, 10. August 2015

Die Gamescom 2015

Ich hatte letzte Woche wieder Glück und habe bei einem Gewinnspiel gewonnen. Bei der Facebookseite des Spieles Mad Max gab es Wildcards für den Fachbesuchertag der Gamescom in Köln zu gewinnen. 

Ich habe dann spontan am Montag noch einen Mitfahrer gesucht und gefunden. Und da ich glücklicherweise sowohl Zeit, ein Auto, als auch einen Wohnort in 300 km Umkreis von Köln habe ging es dann am Mittwoch morgen zur Gamescom.

Bisher hatte ich immer etwas gezögert zur Gamescom zu fahren, weil ich mir nicht sicher war, ob ich in dem Gedränge, dass ich von Bildern kannte, überhaupt etwas sehen würde. Am Mittwoch war das aber wirklich entspannt.


Der Eingang verspricht bereits viele tolle neue Spiele. Mit einer ausgedruckten Karte muss man nur den Barcode einscannen und schon ist man auf dem Messegelände. (Eine Karte kann man sich ganz einfach auf der Internetseite der Kölnmesse kaufen).


Unsere erste Tat (nach Suchen und Finden von Toiletten) war die Aktion von Bethesda zu Fallout 4. Und zwar musste man sich mit Farbe (die mit Shampoo ohne Probleme wieder aus den Haaren gewaschen werden kann) die Haare gelb färben lassen, dafür gab es dann ein gratis T-Shirt. Ich bin schon gespannt auf Fallout 4, da ich Bethesda sowieso gerne mag. Fallout 3 und Skyrim habe ich hoch und runter gespielt, und Fallout New Vegas schlummert auch noch auf meiner Festplatte.  


Es gab außerdem auch blaues Wassereis. Leider war die tolle Fotoaktion mit dem Auto erst am Freitag, wir haben aber trotzdem vor dem Auto ein Foto mit unseren neuen gelben Haaren gemacht. 


Bei Blizzard waren nicht nur ihre neuen und alten Spiele vertreten (WoW, Starcraft, Heartstone, Overwatch usw.) sondern auch eine kleine Merchandise ausstellung, und der Hinweis auf ein Gewinnspiel in der Merchandisehalle. Diese Mäntel fand ich besonders toll.


Minecraft für Windows 10 habe ich kurz angespielt, aber wegen des angeschlossenen X-Box Controllers bin ich nicht so ganz mit der Steuerung klargekommen. Ich glaube auch nicht, dass da jetzt größere Unterschiede zum alten Minecraft bestehen. 


Bei Nintendo waren viele bereits erschienene Spiele und ein paar wenige neue, da sind wir aber nur durch. Die meisten Spiele habe ich schonmal angespielt (Mario Kart und Super Smash Bros. sowieso) oder ich musste sie wegen der kurzen Zeit auslassen.
Auch den Mad Max Stand (Danke nochmal!) habe ich mir nur angesehen. Zum Spielen bin ich dann nicht mehr gekommen. 


Lego Dimensions sieht wirklich toll aus, soviele schöne Anspielungen und Figuren. Auch der Einspieler war toll. Zudem konnte man sich bei Lego verkleiden und vor einem Green Screen Bilder machen lassen. Das haben wir auch direkt gemacht. Ich bin jetzt eine riesen Legofigur. (Aber auch Portal Guns, Batman und andere Superhelden waren vorhanden, und der Schal des 4. Doctors :D)


Nach einer längeren Präsentation bei Squareenix von Final Fantasy XV die ich wirklich gut fand. (So ein mist muss ich mir doch eine Playstation 4 kaufen, langsam summieren sich die Spiele, die da kommen) Und auf der ich ein Schlüsselband und ein Armband ergattern konnte. Ging es direkt zum Bethesda Stand und in die Vault (daher auch das erste Bild) Dort gab es exklusives Videomaterial von Fallout 4, leider durfte man aber währenddessen keine Fotos machen, deshalb nur das Bild davor).


Wir sind dann noch schnell einmal durch die Indie-Halle gehetzt, wo ich mir kurz Orcs Must Die! Unchained angesehen habe. (Sieht nicht schlecht aus, viel mehr Chars als bei Orcs Must Die! 2, auch andere Hardwarehersteller sind dort vertreten, wie Sennheiser, Teufel und Acer. Aber die Zeit wurde langsam doch knapp. 


Ich habe es noch geschafft bei Zeiss eine Virtual Reality Brille zusammen mit Portal auszuprobieren. Was trotz der Tatsache, dass ich Portal schon gespielt habe doch nicht so ganz einfach war. Das Gefühl, wenn sich mein Kopf dreht und die Kamera bewegt sich mit ist gar nicht so einfach. Außerdem war es schon wieder ein Controller, ich kenne nur die PC Steuerung :/.
Aber VR-Brillen waren dieses Jahr sowieso ein großes Thema, ich bin gespannt wie sich das ganze weiterentwickelt.



Auf den letzten Drücker sind wir dann noch schnell durch die Merchandise Halle gegangen und haben uns ein paar Sachen direkt mitgenommen. Die Auswahl ist aber auch wirklich immens. Die Taschen oben fanden wir besonders toll, auf die kann man mit einerm Lego-artigen Gummistecksystem eigene Bilder stecken. Wenn es eine mittelgroße, schwarze Tasche gegeben hätte, hätte ich mir die auch mitgenommen. Die vorhandenen fand ich von den Farben nicht so toll. 

Ich hätte am liebsten die Halle leergekauft, wenn ich bloß das Geld hätte. Die T-Shirts, Taschen, Plüschfiguren und Anhänger die es gab findet man nicht überall. Auch Cosplayer konnten sich mit ein paar Accessoires eindecken. 

Dann war die Gamescom für mich und meine Begleitung auch schon vorbei. Ich fand die Con wirklich toll und kann sie jedem Gamer, der gerne was ausprobiert empfehlen. 

Für Leute die sich das noch für nächstes Jahr überlegen, kann ich die Artikel von Gamezgeneration empfehlen. Hier gehts zu den Überlebensratgebern und hier geht es zu dem Bericht von Mittwoch

Wenn ich die Möglichkeit habe gehe ich auf jeden Fall wieder zur Gamescom. Vielleicht hab ich dann auch genug Zeit mir ein Cosplay zu machen. 

Wart ihr schonmal dort? Wie fandet ihr die Con?

Kommentare:

  1. Hast du ein Glück! ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mir ist da auch die Kinnlade erstmal runtergefallen. Aber glücklicherweise hatte ich gerade auch noch frei. Ich hatte einfach mal auf gut Glück da mitgemacht.

      Löschen