Freitag, 13. November 2015

Eos Produkttest*

Ich habe vor kurzem bei einer Produkttest Bewerbung Glück gehabt und mir wurde von Rossmann und Eos ein Lipbalm Strawberry Sorbet zugeschickt. Bei mir wars über den Blogger Newsletter, aber bei Facebook und Instagram kann auch jeder mitmachen, einfach bei der Produktjagd und beim Testen anmelden :). Ich selbst habe bei der Produktjagd schon einen Maybelline Lash Sensational Mascara erhascht, den benutze ich wirklich gerne, war auch schon mein zweiter der Reihe.

Soo zurück zum Thema, ich habe also meinen ersten Eos Lipbalm gekriegt. Bisher konnte ich mich wegen dem Preis nie so ganz überwinden mir einen zuzulegen (und weil ich mir das mit der Form nicht so ganz vorstellen konnte). Der Preis beträgt übrigens immer so um die 6 Euro, mit Schwankungen von ca. 4 cent (5,99 Euro oder 5,95 Euro).

Jetzt habe ich ihn aber schon so zwei Wochen und direkt ausführlich getestet. Das heißt bei mir, er ist als einzige Lippenpflege in meiner Tasche gelandet, da wird er dann doch öfter benutzt.


Die Inhaltsstoffe sind, soweit ich das beurteilen kann, relativ reizarm. Wenn ich mich recht erinnere haben die Inci-experten auch gemeint (Shenja von INCIpedia wars glaube ich), dass der Strawberry, der von den Inhaltsstoffen beste Eos Lipbalm wäre. 
Aber seht sie gerne selber nach, ich bin bei Weitem kein Experte für Inhaltsstoffe. Bei Paulas Choice gibt es eine schöne Datenbank dazu, zur Not geht auch Codecheck, das muss man aber mit Vorsicht genießen. Manche Inhaltsstoffe die eigentlich nicht so schlimm sind, sind da rot markiert.


Den Lipbalm gibt es in der bekannten eiförmigen Verpackung, bei dem Strawberry ist die rosa. Er fühlt sich angenehm in der Hand an, nicht so nach Billigplastik sondern durchaus hochwertig. Der Öffnemechanismus ist einfach drehen. Er lässt sich einfach betätigen und auch einfach wieder schließen. Außerdem geht er nicht einfach so in der Tasche auf. 



Der Auftrag ist cremig und einfacher als ich dachte. Vergleichbar mit den bekannten Fettstiften von Labello, Balea, oder Isana. Der Eos hat keine Farbe, sondern hinterlässt einen leichten Glanz auf den Lippen, er ist fettig, bleibt aber auf den Lippen und wandert nicht im Gesicht herum. Er riecht süß nach Erdbeeren, aber ich würde ihn eher mit Erdbeerkaugummi als mit richtigen Erdbeeren verlgeichen. Das ist aber nicht so aufdringlich und entweder man gewöhnt sich schnell daran, oder der Duft verfliegt, das habe ich noch nicht von jemand Drittem prüfen lassen ;).


Ich finde den Eos angenehm, gerade bei trockener Heizungsluft im Moment. Und ich würde ihn auch weiterempfehlen. Er hält die Lippen lange Zeit geschmeidig und man braucht nicht viel davon. Selbst nach zwei Wochen dauernder Nutzung sieht man kaum Gebrauchsspuren. Ich denke er wird lange halten. 

Obwohl ich also positiv überrascht bin und die Form auf jeden Fall besonders ist, werde ich ihn mir persönlich nicht noch einmal kaufen. Mir genügt meistens einer der billigeren Stifte und bei ganz trockenen Lippen auch einfach etwas bebe creme. 6 Euro für einen ordentlichen Pflegestift sind mir doch etwas zu viel. Dafür lege ich zu wenig Wert auf Duft oder die besondere Form.

Wer aber etwas anderes ausprobieren möchte, kann sich gerne mal einen Eos zulegen. Die Produkteigenschaften sind gut und die Haltbarkeit bisher ebenfalls.

Dann bedanke ich mich nochmal bei Rossmann und Eos für die Möglichkeit das Produkt zu testen! Ich probiere mich immer gerne mal durch, man weiß nie, wann man mal ein super Produkt entdeckt!

Kennt ihr schon den Eos persönlich, oder wie ich vorher nur von Berichten? Wie findet ihr das Konzept von dem kugeligen Teilchen?

*PR-Sample

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen